wiemakler.de – Versicherungsmakler werden

wiemakler - vom Strukturvertrieb zum Maklerstatus
wiemakler.de/magazin

Magazin

informiert neuigkeiten wissenswertes aktuelles

Strukturvertrieb 1×1 – Eigene Erfahrungen, Umsatz, Teamaufbau

Strukturvertrieb 1×1 – Eigene Erfahrungen, Umsatz, Teamaufbau

Das wahre Gesicht des Strukturvertriebs: Von verlockenden Versprechen über Flexibilität und unbegrenztes Einkommen bis zu tiefgreifenden Herausforderungen und Realitäten. Dieser Beitrag beleuchtet die Anfänge, den Rekrutierungsprozess und den Teamaufbau im Strukturvertrieb und endet mit einer persönlichen Geschichte: Warum ich, Samuel Leppert, mich entschieden habe, den Strukturvertrieb zu verlassen.

Versicherungsmakler werden: Fehler, Fallen und Fallstricke

Versicherungsmakler werden: Fehler, Fallen und Fallstricke

Wer Versicherungsmakler werden will, hat grundsätzlich keine großen Hürden und auch keinen Aufwand vor sich. Doch wie sieht es aus „auf der anderen Seite“? Wir möchten mögliche Fehler, Fallen und Fallstricke beleuchten und erklären.

Unterschied HGB 84 Handelsvertreter und HGB 93 Handelsmakler

Unterschied HGB 84 Handelsvertreter und HGB 93 Handelsmakler

Im deutschen Handelsrecht gibt es zwei wesentliche Akteure, die auf den ersten Blick ähnliche Funktionen zu haben scheinen, aber bei genauerer Betrachtung wesentlich unterschiedliche Rollen und rechtliche Rahmenbedingungen aufweisen: den Handelsvertreter und den Handelsmakler.

Immobilien als Kapitalanlage vermitteln

Immobilien als Kapitalanlage vermitteln

In der Welt des Immobilieninvestments steht 'Betongold' für eine einzigartige Möglichkeit zur Portfolioerweiterung. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, Kapitalanlagen in Form von Immobilien aus einem Portfolio von über 6.500 erstklassigen Immobilien und Eigentumswohnungen deutschlandweit an Ihre geschätzten Kunden zu vermitteln. Unser Fokus liegt auf höchster Qualität, Schnelligkeit und Seriosität, um

Kostenloser Sachkundelehrgang 34d und 34f

Kostenloser Sachkundelehrgang 34d und 34f

Unser kostenloser Sachkundelehrgang gemäß §34d und §34f der Industrie- und Handelskammer bietet Quereinsteigern die Möglichkeit, in der Finanzbranche Fuß zu fassen. Bei wiemakler sind wir bestrebt, Ihnen diese Gelegenheit zu bieten.

AVAD – Aufgaben, Funktionen, Selbstauskunft

AVAD – Aufgaben, Funktionen, Selbstauskunft

Die AVAD (Auskunftsstelle über Versicherungs- / Bausparkassenaußendienst und Versicherungsmakler in Deutschland e.V.) ist eine renommierte Einrichtung, die als bedeutender Informationshub für die Versicherungsbranche dient, vergleichbar mit der Schufa.

Kommunikation als Finanzdienstleister – 10 Tipps zur erfolgreichen Kundenkommunikation

Kommunikation als Finanzdienstleister – 10 Tipps zur erfolgreichen Kundenkommunikation

Erfahren Sie, wie Sie eine erfolgreiche Kommunikation als Finanzdienstleister aufbauen. Entdecken Sie 10 wertvolle Tipps, um Ihre Kunden besser zu erreichen und Vertrauen aufzubauen. Steigern Sie Ihren Erfolg in der Finanzbranche.

Versicherungsmakler werden: Alle Infos zusammengefasst

Versicherungsmakler werden: Alle Infos zusammengefasst

Als Versicherungsmakler eröffnen sich zahlreiche Türen und vielfältige Möglichkeiten. Die Freiheit, ein eigenes Unternehmen aufzubauen und die Karriere in der Versicherungsbranche voranzutreiben, ist ein charakteristisches Merkmal dieses Berufsfeldes. Doch was genau macht ein Versicherungsmakler? Welche Chancen und Perspektiven bieten sich in diesem Beruf? Dieser Artikel präsentiert alle wichtigen Informationen kompakt

Als Versicherungsmakler ist die langfristige Betreuung lukrativer

Als Versicherungsmakler ist die langfristige Betreuung lukrativer

Die langfristige Betreuung von Kunden ist für Versicherungsmakler finanziell lohnender als das Streben nach schnellen Abschlüssen. In diesem Zusammenhang werden wir die Gründe dafür erläutern und beleuchten, warum es von Vorteil ist, langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Der Weg in die Maklerschaft mit wiemakler

Der Weg in die Maklerschaft mit wiemakler

Wenn du den Schritt in die freie Maklerschaft wagen möchtest, kann das eine große Herausforderung sein. Aber keine Sorge, wir sind für dich da. Wir bieten dir eine bewährte und persönliche Terminreihe an, um dich Schritt für Schritt auf deinem Weg zu unterstützen und sicherzustellen, dass du alle notwendigen Informationen

Leitfaden Handelsvertretervertrag – FAQ zur Kündigung

Leitfaden Handelsvertretervertrag – FAQ zur Kündigung

Was muss man beachten? Was für Fristen gibt es? Gibt es Ausgleichsansprüche? Diese und alle weiteren relevanten Fragen zum Thema Handelsvertretervertrag nach §84, haben wir für Dich in einem Leitfaden bereitgestellt. Verfasst von der renommierten Rechtsanwaltkanzlei im Handels- & Vertriebsrecht Wirth Rechtsanwälte.

Unterschied: Maklervertrag und Maklervollmacht

Unterschied: Maklervertrag und Maklervollmacht

In der komplexen Welt der Versicherungen spielen der Versicherungsmaklervertrag und die Maklervollmacht eine wichtige Rolle. Doch was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und welchen Unterschied machen sie? In unserem Magazinbeitrag gehen wir der Frage nach und bringen Licht ins Dunkel. Erfahren Sie, welche Funktionen und rechtlichen Aspekte diese beiden

Maklervollmacht: Die rechtliche Grundlage für professionelle Vermittlungen in der Finanzdienstleistung

Maklervollmacht: Die rechtliche Grundlage für professionelle Vermittlungen in der Finanzdienstleistung

Erfahren Sie in unserem Magazinbeitrag, was eine Maklervollmacht ist und wie sie als rechtliche Grundlage für eine professionelle Versicherungsvermittlung dient. Eine Maklervollmacht ermöglicht es Versicherungsmaklern, im Namen ihrer Kunden Versicherungsangelegenheiten zu regeln. Von der Vertragsverhandlung über die Verwaltung von Vertragsänderungen bis hin zur Schadensregulierung - die Maklervollmacht spielt eine entscheidende

Was ist ein Versicherungsmaklervertrag

Was ist ein Versicherungsmaklervertrag

Ein Versicherungsmaklervertrag ist eine wichtige Vereinbarung zwischen einem Versicherungsmakler und einem Versicherungsnehmer. Diese rechtliche Bindung regelt die Vermittlung von Versicherungsverträgen und schafft klare Richtlinien für beide Parteien. In diesem Magazinbeitrag werden wir uns eingehend mit dem Versicherungsmaklervertrag beschäftigen, seine Bedeutung, Bestandteile und die Rolle, die er bei der Absicherung von

Nutzung und Verfügbarkeit von ETF- und Fondsempfehlungslisten als Versicherungsmakler

Nutzung und Verfügbarkeit von ETF- und Fondsempfehlungslisten als Versicherungsmakler

Investieren kann eine hervorragende Möglichkeit sein, um langfristig Vermögen aufzubauen. Allerdings kann es auch sehr kompliziert sein, den richtigen Investmentfonds oder ETF aus der Fülle von Optionen auszuwählen, die auf dem Markt verfügbar sind. Eine ETF- und Fondsempfehlungsliste kann in diesem Fall ein wertvolles Werkzeug sein, um bei der Entscheidungsfindung

Vom Strukturvertrieb in die freie Maklerschaft – Allgemeiner Vergleich von Holger Kräker

Vom Strukturvertrieb in die freie Maklerschaft – Allgemeiner Vergleich von Holger Kräker

Manchmal steht man im Leben an einem Scheideweg, so auch Holger Kräker. In diesem Video erklärt er, weshalb er nach über zwanzig Jahren Vertriebserfahrung seinen Weg in die freie Maklerschaft bewusst gewählt hat und stellt einen allgemeinen Vergleich dahingehend auf.

Rechtlicher Prozess: Als Quereinsteiger Versicherungsmakler werden

Rechtlicher Prozess: Als Quereinsteiger Versicherungsmakler werden

Wer als branchenfremder Quereinsteiger Versicherungsmakler werden möchte, muss verschiedene Dinge beachten. Angefangen von der Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler § 34d GewO über den Registrierungsprozess bishin zur Vermögensschadenshaftpflicht.

Statuswechsel §34d – Vom Vertreter zum Versicherungsmakler

Statuswechsel §34d – Vom Vertreter zum Versicherungsmakler

In diesem Magazinbeitrag haben wir euch die Checkliste zusammengestellt wenn ihr euch vom Versicherungsvertreter, Handelsvertreter im Strukturvertrieb oder Mehrfachagenten zum Versicherungsmakler ummelden möchtet. Wenn Ihr diese Dinge beachtet im Statuswechsel, fällt der rechtliche Statuswechsel leicht.

Rechtliche Stellungnahme: Rentenversicherungspflicht als Versicherungsmakler

Rechtliche Stellungnahme: Rentenversicherungspflicht als Versicherungsmakler

Wer sich mit dem Thema «Versicherungsmakler werden» auseinandersetzt kommt zwangsläufig zum Thema Rentenversicherungspflicht. Wie genau ist es definiert? Zahle ich in die GRV ein als freier Makler? Diese Frage wird umfänglich von Norman Wirth, von der Rechtsanwaltskanzlei Wirth Rechtsanwälte geklärt.

Provisionslexikon –  Steuerliche Behandlung in Deutschland, Rundungsproblem bei der Provisionsverteilung

Provisionslexikon – Steuerliche Behandlung in Deutschland, Rundungsproblem bei der Provisionsverteilung

Steuerliche Behandlung von Provisionen in Deutschland, Rundungsproblematiken bei Provisionsverteilungen und mehr dazu.

Provisionslexikon –  Provisionsberechnung, Strukturvertrieb, Karriereplan, Einheiten

Provisionslexikon – Provisionsberechnung, Strukturvertrieb, Karriereplan, Einheiten

Die Berechnung der Provisionen in der Finanzdienstleistung und im Versicherungsbereich. Alles zum Thema strukturierter Abrechnung, Karriereplan, Einheitensystem, Differenzprovision

Provisionslexikon –  Provisionsarten, Courtage, Abschlussprovision, Abrechnung

Provisionslexikon – Provisionsarten, Courtage, Abschlussprovision, Abrechnung

Alles rund um das Thema Provisionen und Provisionsarten: Abschlussprovisionen Versicherungen und Lebensversicherungen, Berechnungen, Beispiele, Courtagen, Storno

Buchempfehlungen für Finanzdienstleister, Versicherungsmakler und Handelsvertreter im Strukturvertrieb

Buchempfehlungen für Finanzdienstleister, Versicherungsmakler und Handelsvertreter im Strukturvertrieb

Es gibt hunderte Bücher in der Finanzbranche. Wir ersparen Dir Zeit und zeigen Dir die Bücher die Du lesen solltest.

Versicherungsexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Versicherungsexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Versicherungsexperte zu sein, bedeutet nicht nur, die Versicherungen seinen Kunden zu vermitteln. Vielmehr besteht die Expertise darin, den Kunden die Regeln der sinnvollen Absicherung verständlich zu machen und sie in die Lage zu versetzen, die richtige Absicherung selbst zu wählen. Schließlich ist es immer besser, wenn Kunden aus eigenem Antrieb

Krankenversicherungsexperte werden – Das musst Du beachten

Krankenversicherungsexperte werden – Das musst Du beachten

Krankenversicherungsexperte zu sein, bedeutet nicht nur, Krankenversicherungen zu vermitteln. Vielmehr besteht die Expertise darin, die Auswahl und den Abschluss für den Kunden richtig vorzubereiten. Wer hier Fehler macht, könnte seinen Kunden den Zugang zur richtigen Krankenversicherung auf Lebenszeit verbauen.

Kapitalanlageexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Kapitalanlageexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Kapitalanlageexperte zu sein, bedeutet nicht, das Kapital seiner Kunden zu managen. Vielmehr besteht die Expertise darin, den Kunden die Regeln der erfolgreichen Kapitalanlage verständlich zu machen und sie damit zu befähigen, gute Entscheidungen zu treffen.

Kommunikation – Begib Dich in Deine Schnittmenge

Kommunikation – Begib Dich in Deine Schnittmenge

Wenn sich Menschen begegnen und es zur Kommunikation kommt, kannst Du das Folgende dem Zufall überlassen oder das Geschehen in die Hand nehmen und das Gespräch in eine gewünschte Richtung zu lenken. Mit Hilfe einer zielgerichteten Kommunikation kann so ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Vertrauen ist schließlich das Fundament für jede

Pareto Prinzip – Der Blick auf das Wesentliche

Pareto Prinzip – Der Blick auf das Wesentliche

Hast Du schon vom Pareto Prinzip gehört? Wir wollen Dir dieses Prinzip näher vorstellen. Du findest es überall und in jedem Bereich. In der 80-20-Regel, wie das Pareto Prinzip auch genannt wird, findest Du den Schlüssel zum erfolgreichen und ergebnisorientierten Arbeiten.

Vorurteile – Bewerte nicht, sei offen!

Vorurteile – Bewerte nicht, sei offen!

Vorurteile sind leider Alltag. Bewertest Du andere Menschen anhand ihres Äußeren oder anhand dessen, was sie sagen? Ich denke, niemand kann sich davon freisprechen, dass er fremde Menschen bewertet. Dieser Automatismus steckt einfach in uns drin. Wir bekommen einen Impuls und unser Gehirn reagiert. Jemand sagt etwas, was uns unangebracht

Selbstwirksamkeit – Beachte die geistigen Gesetze

Selbstwirksamkeit – Beachte die geistigen Gesetze

Selbstwirksamkeit bedeutet, sich selbst und das eigene Tun bewusst wahrzunehmen. Im Leben geschieht nichts aus Zufall. Zufall ist ein geistiges Konstrukt für Menschen, die die Ursachen für die Lebensumstände im Außen suchen. Sie suchen nicht nach Erklärungen, sondern schreiben alles dem Zufall zu. Wenn aber so sein sollte, dass der

Kennst Du den Zehn-Sekunden-Abschluss?

Kennst Du den Zehn-Sekunden-Abschluss?

Zehn-Sekunden-Abschluss, schon einmal gehört? In der Gesprächsführung geht es um Rollenverteilung. In Beratungen oder Verkaufsgesprächen sollte die Gesprächsführung durch den Berater oder Verkäufer bestimmt werden. Wenn jedoch beide Gesprächspartner mental stark sind, muss vorab klargestellt werden, wer im Gespräch „die Hosen anhat“. Dafür kann der Zehn-Sekunden-Abschluss eine gute Hilfe sein.

Strukturvertrieb 1×1 – Eigene Erfahrungen, Umsatz, Teamaufbau

Strukturvertrieb 1×1 – Eigene Erfahrungen, Umsatz, Teamaufbau

Das wahre Gesicht des Strukturvertriebs: Von verlockenden Versprechen über Flexibilität und unbegrenztes Einkommen bis zu tiefgreifenden Herausforderungen und Realitäten. Dieser Beitrag beleuchtet die Anfänge, den Rekrutierungsprozess und den Teamaufbau im Strukturvertrieb und endet mit einer persönlichen Geschichte: Warum ich, Samuel Leppert, mich entschieden habe, den Strukturvertrieb zu verlassen.

Versicherungsmakler werden: Fehler, Fallen und Fallstricke

Versicherungsmakler werden: Fehler, Fallen und Fallstricke

Wer Versicherungsmakler werden will, hat grundsätzlich keine großen Hürden und auch keinen Aufwand vor sich. Doch wie sieht es aus „auf der anderen Seite“? Wir möchten mögliche Fehler, Fallen und Fallstricke beleuchten und erklären.

Unterschied HGB 84 Handelsvertreter und HGB 93 Handelsmakler

Unterschied HGB 84 Handelsvertreter und HGB 93 Handelsmakler

Im deutschen Handelsrecht gibt es zwei wesentliche Akteure, die auf den ersten Blick ähnliche Funktionen zu haben scheinen, aber bei genauerer Betrachtung wesentlich unterschiedliche Rollen und rechtliche Rahmenbedingungen aufweisen: den Handelsvertreter und den Handelsmakler.

Immobilien als Kapitalanlage vermitteln

Immobilien als Kapitalanlage vermitteln

In der Welt des Immobilieninvestments steht 'Betongold' für eine einzigartige Möglichkeit zur Portfolioerweiterung. Wir bieten Ihnen die Gelegenheit, Kapitalanlagen in Form von Immobilien aus einem Portfolio von über 6.500 erstklassigen Immobilien und Eigentumswohnungen deutschlandweit an Ihre geschätzten Kunden zu vermitteln. Unser Fokus liegt auf höchster Qualität, Schnelligkeit und Seriosität, um

Kostenloser Sachkundelehrgang 34d und 34f

Kostenloser Sachkundelehrgang 34d und 34f

Unser kostenloser Sachkundelehrgang gemäß §34d und §34f der Industrie- und Handelskammer bietet Quereinsteigern die Möglichkeit, in der Finanzbranche Fuß zu fassen. Bei wiemakler sind wir bestrebt, Ihnen diese Gelegenheit zu bieten.

AVAD – Aufgaben, Funktionen, Selbstauskunft

AVAD – Aufgaben, Funktionen, Selbstauskunft

Die AVAD (Auskunftsstelle über Versicherungs- / Bausparkassenaußendienst und Versicherungsmakler in Deutschland e.V.) ist eine renommierte Einrichtung, die als bedeutender Informationshub für die Versicherungsbranche dient, vergleichbar mit der Schufa.

Kommunikation als Finanzdienstleister – 10 Tipps zur erfolgreichen Kundenkommunikation

Kommunikation als Finanzdienstleister – 10 Tipps zur erfolgreichen Kundenkommunikation

Erfahren Sie, wie Sie eine erfolgreiche Kommunikation als Finanzdienstleister aufbauen. Entdecken Sie 10 wertvolle Tipps, um Ihre Kunden besser zu erreichen und Vertrauen aufzubauen. Steigern Sie Ihren Erfolg in der Finanzbranche.

Versicherungsmakler werden: Alle Infos zusammengefasst

Versicherungsmakler werden: Alle Infos zusammengefasst

Als Versicherungsmakler eröffnen sich zahlreiche Türen und vielfältige Möglichkeiten. Die Freiheit, ein eigenes Unternehmen aufzubauen und die Karriere in der Versicherungsbranche voranzutreiben, ist ein charakteristisches Merkmal dieses Berufsfeldes. Doch was genau macht ein Versicherungsmakler? Welche Chancen und Perspektiven bieten sich in diesem Beruf? Dieser Artikel präsentiert alle wichtigen Informationen kompakt

Als Versicherungsmakler ist die langfristige Betreuung lukrativer

Als Versicherungsmakler ist die langfristige Betreuung lukrativer

Die langfristige Betreuung von Kunden ist für Versicherungsmakler finanziell lohnender als das Streben nach schnellen Abschlüssen. In diesem Zusammenhang werden wir die Gründe dafür erläutern und beleuchten, warum es von Vorteil ist, langfristige Kundenbeziehungen aufzubauen.

Der Weg in die Maklerschaft mit wiemakler

Der Weg in die Maklerschaft mit wiemakler

Wenn du den Schritt in die freie Maklerschaft wagen möchtest, kann das eine große Herausforderung sein. Aber keine Sorge, wir sind für dich da. Wir bieten dir eine bewährte und persönliche Terminreihe an, um dich Schritt für Schritt auf deinem Weg zu unterstützen und sicherzustellen, dass du alle notwendigen Informationen

Leitfaden Handelsvertretervertrag – FAQ zur Kündigung

Leitfaden Handelsvertretervertrag – FAQ zur Kündigung

Was muss man beachten? Was für Fristen gibt es? Gibt es Ausgleichsansprüche? Diese und alle weiteren relevanten Fragen zum Thema Handelsvertretervertrag nach §84, haben wir für Dich in einem Leitfaden bereitgestellt. Verfasst von der renommierten Rechtsanwaltkanzlei im Handels- & Vertriebsrecht Wirth Rechtsanwälte.

Unterschied: Maklervertrag und Maklervollmacht

Unterschied: Maklervertrag und Maklervollmacht

In der komplexen Welt der Versicherungen spielen der Versicherungsmaklervertrag und die Maklervollmacht eine wichtige Rolle. Doch was genau verbirgt sich hinter diesen Begriffen und welchen Unterschied machen sie? In unserem Magazinbeitrag gehen wir der Frage nach und bringen Licht ins Dunkel. Erfahren Sie, welche Funktionen und rechtlichen Aspekte diese beiden

Maklervollmacht: Die rechtliche Grundlage für professionelle Vermittlungen in der Finanzdienstleistung

Maklervollmacht: Die rechtliche Grundlage für professionelle Vermittlungen in der Finanzdienstleistung

Erfahren Sie in unserem Magazinbeitrag, was eine Maklervollmacht ist und wie sie als rechtliche Grundlage für eine professionelle Versicherungsvermittlung dient. Eine Maklervollmacht ermöglicht es Versicherungsmaklern, im Namen ihrer Kunden Versicherungsangelegenheiten zu regeln. Von der Vertragsverhandlung über die Verwaltung von Vertragsänderungen bis hin zur Schadensregulierung - die Maklervollmacht spielt eine entscheidende

Was ist ein Versicherungsmaklervertrag

Was ist ein Versicherungsmaklervertrag

Ein Versicherungsmaklervertrag ist eine wichtige Vereinbarung zwischen einem Versicherungsmakler und einem Versicherungsnehmer. Diese rechtliche Bindung regelt die Vermittlung von Versicherungsverträgen und schafft klare Richtlinien für beide Parteien. In diesem Magazinbeitrag werden wir uns eingehend mit dem Versicherungsmaklervertrag beschäftigen, seine Bedeutung, Bestandteile und die Rolle, die er bei der Absicherung von

Nutzung und Verfügbarkeit von ETF- und Fondsempfehlungslisten als Versicherungsmakler

Nutzung und Verfügbarkeit von ETF- und Fondsempfehlungslisten als Versicherungsmakler

Investieren kann eine hervorragende Möglichkeit sein, um langfristig Vermögen aufzubauen. Allerdings kann es auch sehr kompliziert sein, den richtigen Investmentfonds oder ETF aus der Fülle von Optionen auszuwählen, die auf dem Markt verfügbar sind. Eine ETF- und Fondsempfehlungsliste kann in diesem Fall ein wertvolles Werkzeug sein, um bei der Entscheidungsfindung

Vom Strukturvertrieb in die freie Maklerschaft – Allgemeiner Vergleich von Holger Kräker

Vom Strukturvertrieb in die freie Maklerschaft – Allgemeiner Vergleich von Holger Kräker

Manchmal steht man im Leben an einem Scheideweg, so auch Holger Kräker. In diesem Video erklärt er, weshalb er nach über zwanzig Jahren Vertriebserfahrung seinen Weg in die freie Maklerschaft bewusst gewählt hat und stellt einen allgemeinen Vergleich dahingehend auf.

Rechtlicher Prozess: Als Quereinsteiger Versicherungsmakler werden

Rechtlicher Prozess: Als Quereinsteiger Versicherungsmakler werden

Wer als branchenfremder Quereinsteiger Versicherungsmakler werden möchte, muss verschiedene Dinge beachten. Angefangen von der Sachkundeprüfung Versicherungsvermittler § 34d GewO über den Registrierungsprozess bishin zur Vermögensschadenshaftpflicht.

Statuswechsel §34d – Vom Vertreter zum Versicherungsmakler

Statuswechsel §34d – Vom Vertreter zum Versicherungsmakler

In diesem Magazinbeitrag haben wir euch die Checkliste zusammengestellt wenn ihr euch vom Versicherungsvertreter, Handelsvertreter im Strukturvertrieb oder Mehrfachagenten zum Versicherungsmakler ummelden möchtet. Wenn Ihr diese Dinge beachtet im Statuswechsel, fällt der rechtliche Statuswechsel leicht.

Rechtliche Stellungnahme: Rentenversicherungspflicht als Versicherungsmakler

Rechtliche Stellungnahme: Rentenversicherungspflicht als Versicherungsmakler

Wer sich mit dem Thema «Versicherungsmakler werden» auseinandersetzt kommt zwangsläufig zum Thema Rentenversicherungspflicht. Wie genau ist es definiert? Zahle ich in die GRV ein als freier Makler? Diese Frage wird umfänglich von Norman Wirth, von der Rechtsanwaltskanzlei Wirth Rechtsanwälte geklärt.

Provisionslexikon –  Steuerliche Behandlung in Deutschland, Rundungsproblem bei der Provisionsverteilung

Provisionslexikon – Steuerliche Behandlung in Deutschland, Rundungsproblem bei der Provisionsverteilung

Steuerliche Behandlung von Provisionen in Deutschland, Rundungsproblematiken bei Provisionsverteilungen und mehr dazu.

Provisionslexikon –  Provisionsberechnung, Strukturvertrieb, Karriereplan, Einheiten

Provisionslexikon – Provisionsberechnung, Strukturvertrieb, Karriereplan, Einheiten

Die Berechnung der Provisionen in der Finanzdienstleistung und im Versicherungsbereich. Alles zum Thema strukturierter Abrechnung, Karriereplan, Einheitensystem, Differenzprovision

Provisionslexikon –  Provisionsarten, Courtage, Abschlussprovision, Abrechnung

Provisionslexikon – Provisionsarten, Courtage, Abschlussprovision, Abrechnung

Alles rund um das Thema Provisionen und Provisionsarten: Abschlussprovisionen Versicherungen und Lebensversicherungen, Berechnungen, Beispiele, Courtagen, Storno

Buchempfehlungen für Finanzdienstleister, Versicherungsmakler und Handelsvertreter im Strukturvertrieb

Buchempfehlungen für Finanzdienstleister, Versicherungsmakler und Handelsvertreter im Strukturvertrieb

Es gibt hunderte Bücher in der Finanzbranche. Wir ersparen Dir Zeit und zeigen Dir die Bücher die Du lesen solltest.

Versicherungsexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Versicherungsexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Versicherungsexperte zu sein, bedeutet nicht nur, die Versicherungen seinen Kunden zu vermitteln. Vielmehr besteht die Expertise darin, den Kunden die Regeln der sinnvollen Absicherung verständlich zu machen und sie in die Lage zu versetzen, die richtige Absicherung selbst zu wählen. Schließlich ist es immer besser, wenn Kunden aus eigenem Antrieb

Krankenversicherungsexperte werden – Das musst Du beachten

Krankenversicherungsexperte werden – Das musst Du beachten

Krankenversicherungsexperte zu sein, bedeutet nicht nur, Krankenversicherungen zu vermitteln. Vielmehr besteht die Expertise darin, die Auswahl und den Abschluss für den Kunden richtig vorzubereiten. Wer hier Fehler macht, könnte seinen Kunden den Zugang zur richtigen Krankenversicherung auf Lebenszeit verbauen.

Kapitalanlageexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Kapitalanlageexperte werden – So positionierst Du Dich richtig

Kapitalanlageexperte zu sein, bedeutet nicht, das Kapital seiner Kunden zu managen. Vielmehr besteht die Expertise darin, den Kunden die Regeln der erfolgreichen Kapitalanlage verständlich zu machen und sie damit zu befähigen, gute Entscheidungen zu treffen.

Kommunikation – Begib Dich in Deine Schnittmenge

Kommunikation – Begib Dich in Deine Schnittmenge

Wenn sich Menschen begegnen und es zur Kommunikation kommt, kannst Du das Folgende dem Zufall überlassen oder das Geschehen in die Hand nehmen und das Gespräch in eine gewünschte Richtung zu lenken. Mit Hilfe einer zielgerichteten Kommunikation kann so ein Vertrauensverhältnis aufgebaut werden. Vertrauen ist schließlich das Fundament für jede

Pareto Prinzip – Der Blick auf das Wesentliche

Pareto Prinzip – Der Blick auf das Wesentliche

Hast Du schon vom Pareto Prinzip gehört? Wir wollen Dir dieses Prinzip näher vorstellen. Du findest es überall und in jedem Bereich. In der 80-20-Regel, wie das Pareto Prinzip auch genannt wird, findest Du den Schlüssel zum erfolgreichen und ergebnisorientierten Arbeiten.

Vorurteile – Bewerte nicht, sei offen!

Vorurteile – Bewerte nicht, sei offen!

Vorurteile sind leider Alltag. Bewertest Du andere Menschen anhand ihres Äußeren oder anhand dessen, was sie sagen? Ich denke, niemand kann sich davon freisprechen, dass er fremde Menschen bewertet. Dieser Automatismus steckt einfach in uns drin. Wir bekommen einen Impuls und unser Gehirn reagiert. Jemand sagt etwas, was uns unangebracht

Selbstwirksamkeit – Beachte die geistigen Gesetze

Selbstwirksamkeit – Beachte die geistigen Gesetze

Selbstwirksamkeit bedeutet, sich selbst und das eigene Tun bewusst wahrzunehmen. Im Leben geschieht nichts aus Zufall. Zufall ist ein geistiges Konstrukt für Menschen, die die Ursachen für die Lebensumstände im Außen suchen. Sie suchen nicht nach Erklärungen, sondern schreiben alles dem Zufall zu. Wenn aber so sein sollte, dass der

Kennst Du den Zehn-Sekunden-Abschluss?

Kennst Du den Zehn-Sekunden-Abschluss?

Zehn-Sekunden-Abschluss, schon einmal gehört? In der Gesprächsführung geht es um Rollenverteilung. In Beratungen oder Verkaufsgesprächen sollte die Gesprächsführung durch den Berater oder Verkäufer bestimmt werden. Wenn jedoch beide Gesprächspartner mental stark sind, muss vorab klargestellt werden, wer im Gespräch „die Hosen anhat“. Dafür kann der Zehn-Sekunden-Abschluss eine gute Hilfe sein.